Jahresbericht DJH-MV 2019: Dialog mit der Zielgruppe, Engagement für's Ehrenamt

DIALOG MIT DER ZIELGRUPPE:
langfristige Kooperationen und lebendiger Austausch mit dem Ehrenamt

  

Das Erfolgsjahr 2019 steht unter der großen Überschrift Qualitätsentwicklung & Zielgruppendialog. Hierdurch hat der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. das Vertrauen seiner Gäste in schwierigen Zeiten nachhaltig gestärkt. Auch außerhalb des Tagesgeschäfts der Jugendherbergen wird diesem Dialog Raum und Zeit eingeräumt: Der Verband engagiert sich im ganzen Land als Partner der Schule und Unterstützer der Jugendarbeit. Zentral sind dabei zum einen die Förderung und Unterstützung von Projekten, die zum Großteil vom Ehrenamt getragen werden, zum anderen der lebendige Austausch mit den Akteuren und das Zuhören.

  

Ehrenamtler*innen sind diejenigen, die mit größtem Engagement eine vielfältige Kinder- und Jugendarbeit möglich machen. Sie bringen ein enormes Engagement auf, ob nun bei der Leitung eines Feriencamps in der Jugendherberge, im Verein oder in sozialen Einrichtungen. Diese Menschen wollen wir nicht nur durch ein auf ihre Bedürfnisse angepasstes Angebot an Jugendunterkünften unterstützen, sondern auch in Form von langfristig angelegter Unterstützung von Projekten.

Kai-Michael Stybel, Vorstand des DJH-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Als Teil der Kooperationen mit dem Ehrenamt sieht der Verband den Austausch und Dialog, der während einer solch langfristig angelegten Zusammenarbeit  entsteht. Denn so wächst die Erfahrung für das, was die eigene Zielgruppe bewegt und was ihr wichtig ist. Diese Erfahrung fließt stetig in die Konzeption bedürfnisorientierter Bildungs- und Freizeitangebote und die Profilschärfung im Angebot  der einzelnen Jugendherbergen ein.

Ein Überblick über die Förderprojekte und Kooperationen die in 2019 begonnen oder weitergeführt wurden:

 

35. Rostocker Hallensportfest 2019: Im Dialog mit dem Schulsport

Seit 35 Jahren veranstaltet das Schulamt der Hansestadt Rostock das sogenannte „Hallensportfest der Rostocker Schulen“, an dem jährlich rund 2.000 Schüler der größten Stadt des Landes in den freundschaftlichen Wettkampf treten. Für die Schüler ein Schuljahreshöhepunkt auf den hin gefiebert wird, für Lehrer und die hauptsächlich ehrenamtlichen Helfer ein logistisches Großprojekt, das auf den persönlichen Einsatz jedes Einzelnen angewiesen ist. Im Jahr 2019 steuerte der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. erstmals mehrere Teilnahmepreise in Form von Klassenfahrten-Gutscheinen bei. Doch die Veranstaltung bot vor allen Dingen Möglichkeiten zum Austausch mit den Organisatoren und Helfern. Dafür bot der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. den Aktiven den Rahmen zur Beratung und Diskussion: Das Engagement von Lehrern über den Unterricht hinaus zu fördern, auch ein zentrales Thema für die Durchführung von Klassenfahrten, die Zukunftssicherung etablierter Veranstaltungen und neuer Projekte waren Themen, die zur Sprache kamen. Langjährige Helfer warben um die Akzeptanz der neuen Generation von Lehrkräften, um die Tradition außerschulischer Projekte und Veranstaltungen zu erhalten und für die Zukunft zu rüsten.
 

  

Biobrotbox-Aktion M-V: Jugendherberge Zingst erstmals Packstation

Ein gesundes Frühstück für jedes Kind, mehr Bewusstsein für den Wert von gesundem Essen: Das sind die Ziele der bundesweiten Bio-Brotboxaktion, die jährlich zum Schuljahresbeginn auch in Mecklenburg-Vorpommern stattfindet. Über 6.500 Erstklässler aus 117 Schulen im Land bekamen 2019 eine mit regionalen Bio-Frühstückszutaten gefüllte Bio-Brotbox. Erstmals seit 2011 kamen 275 Schüler aus Fischland-Darß-Zingst und Umgebung in den Genuss der Bio-Brotboxaktion M-V. Hierfür hat der DJH-Landesverband M-V, der die Aktion seit vielen Jahren unterstützt, seine Jugendherberge Zingst im Ostseeheilbad 2019 zur Packstation gemacht. Die Koordinatoren der Bio-Brotboxation M-V vom Verein Ländlichfein e. V. und das Team der Jugendherberge Zingst waren froh, die langjährige Kooperation nun ganz praktisch erweitern zu können: In der Jugendherberge Zingst wurden in wenigen Stunden 275 Brotboxen für sieben Grundschulen in der Region Fischland-Darß-Zingst gepackt. Für die nächsten Jahre wurde bereits eine weitere Ausweitung des Engagements angedacht: So könnte eine Jugendherberge in Zukunft auch als gemeinschaftlicher Frühstücksort für den jährlichen Auftakt der Bio-Brotboxaktion dienen.

 

  

30. Schweriner Herbstpokal: Gemeinschaft erleben als gemeinsames Motto

Rund 500 junge Segler aus sechs Nationen trafen sich im Oktober 2019 zum 30. Schweriner Herbstpokal, der größten Regattaveranstaltung für Einhandbootsklassen in Deutschland. Auch hier veranstalten Ehrenamtliche, angeführt vom Schweriner Yacht Club (SYC) und dem Schweriner Segelverein Schwanenhalbinsel (SVSH), eine Großveranstaltung die ihresgleichen sucht.
Zum 30. Geburtstag durfte der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V als Hauptsponsor dieses Großprojekt des jungen Segelsports unterstützen. Gemeinsam mit dem Veranstalter gab es zudem eine Teilnehmeraktion ganz im Sinne des DJH-Mottos „Gemeinschaft erleben“: So waren die jüngsten Teilnehmer der Optiklassen dazu animiert, vor Ort  per Zeichnung, Foto oder Text ihre persönliche Antwort auf die Frage zu geben, warum ihre Trainingsgruppe ein echtes Team ist. Unter den zahlreichen kreativen Einsendungen wurde eine Klassenfahrt verlost.

 

  

Jugendsportförderung: langfristig angelegt und ungemein bereichernd

Der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. setzt seine in 2017 begonnene Unterstützung der Jugendabteilung des Rostocker Segelvereins Citybootshafen e.V. (RSC 92) fort. Die regelmäßige Ausstattung des Jugendschiffs „Bluebird“, das den Jugendtrainern des Vereins zur Verfügung steht, wurde zum Saisonstart 2019 durch ein neues Vorsegel, eine sogenannte „Genua“, erneut in die Tat umgesetzt. „Dass ein Verein seinen Jugendtrainern ein eigenes Segelboot zur Nutzung und zur Teilnahme an Regatten zur Verfügung stellt, ist kein Normalfall“, so Robert Kewitz, Jugendobmann des Vereins. Dass sich die Jugendtrainer diese Würdigung jedoch mehr als verdient haben, steht fest: Mehr als 40 Kinder lernen im RSC 92 das Segeln von der Pike auf, mehrmals in der Woche werden sie von Ehrenamtlern trainiert, hinzu kommen Regatten an den Wochenenden. Die Jugendtrainer müssen ihre Bluebird selbst in Stand halten. „Da freut es uns natürlich, dass wir ihnen was das angeht die Arbeit zumindest ein bisschen erleichtern können“, so Miriam Gedrose, Unternehmenskommunikation des DJH-Landesverbandes Mecklenburg-Vorpommern e. V.. Auf Regatten und beim Ansegeln zum Saisonbeginn treffen sich Jugendtrainer und DJH-MV zudem regelmäßig, tauschen sich über aktuelle Verbandsthemen aus und unterstützen sich gegenseitig in der Öffentlichkeitsarbeit in den sozialen Medien.


Auch DJH-MV und der Fußballverein FC Förderkader René Schneider gehören fest zusammen: Die gesamte Trikotware des Vereins für Spieler und Trainer trägt seit nunmehr drei Jahren das DJH-Logo. Im Besonderen treten zwei Jugendmannschaften mit dem DJH-Logo auf dem Turniertrikot in der Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern und bundesweit auf. Die Partnerschaft mit den beiden Jugendmannschaften wird in besonderer Weise beim jährlichen Abschlussgrillen in der Jugendherberge Warnemünde gepflegt. Hier kamen sich in 2019 Förderer und Eltern näher: „In Gesprächen wie diesen wird wieder einmal klar, wie viele Weichen gestellt sein müssen, damit ein Kind am Vereinsleben partizipieren kann.“, resümiert Patrick Stahl, Leiter der Abteilung Vertrieb im DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.. „Infrastruktur, engagierte ehrenamtliche Trainer aber auch Eltern, die die Interessen des Kindes finanziell und ideell fördern und einen Teil ihres Alltags danach richten, wenn sie bisweilen jedes Wochenende Fahrgemeinschaften zu Turnieren im ganzen Bundesland oder Freizeiten mit organisieren und begleiten.“ Die Partnerschaft mit den Sportvereinen soll langfristig fortgesetzt werden.

  


Weiterlesen:


Nah an der Zielgruppe: So qualifiziert sich der DJH-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. als zeitgemäßer außerschulischer Lernort, kreativer Akteur in der Jugendarbeit und Förderer des gesellschaftlichen Großprojekts Nachhaltigkeit:

Schwerpunkt Nachhaltigkeit 2019: von Influencerevent bis Energieeffizienz

Jugendherbergen mit Profil: zielgruppengerechte Angebote entwickeln & qualifizieren

Wir machen Jugendarbeit: Kinderferiencamps und Internationale Begegnungen 2019 – die Produktentwicklung berichtet

 

Zurück zur Übersicht Jahresbericht 2019 >>