Paddeln in der Mecklenburgischen Seenplatte

Paddelfans sind in Mecklenburg-Vorpommern genau richtig: Wälder und Seen kennzeichnen die Landschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Die vielfältige und fast unberührte Natur entlang der Fließgewässer und Seen bietet ideale Bedingungen für ausgedehnte Touren und Wanderungen mit dem Kajak oder Kanadier. Besonders beliebt bei Paddlern ist die Mecklenburgische Seenplatte. Bei über 1.000 Seen fällt die Entscheidung nicht leicht, den schönsten Startpunkt für die perfekte Paddeltour im Kanu-Urlaub zu wählen. Zu den reizvollsten Kanu-Revieren zählen die Mecklenburgische Kleinseenplatte und die Feldberger Seenlandschaft. Die große Vielfalt von kleinen und großen Seen, welche fast alle mit Kanälen miteinander verbunden sind, lassen jedes Paddlerherz höher schlagen. Die Fließgewässer haben nur eine milde Strömung und eignen sich ideal für Anfänger.

 

Kanutouren in der Mecklenburgischen Schweiz

Etwas nördlicher fließt die Peene, welche auch „Amazonas“ des Norden genannt wird. Dieser Fluss mäandert durch die unberührte Naturlandschaft der Mecklenburgischen Schweiz, in der unter anderem Biber, Fischadler und Eisvögel beheimatet sind. Einige der Nebenarme sind bisher wenig bekannt und verzaubern durch ihre Unberührtheit. Ein Paradies für Paddelexperten und -anfänger.

Mit dem Kanu auf Ostsee & Bodden

Spritzige Kanu-Fahrten erleben Abenteurer abschnittsweise auf der Warnow zwischen den Orten Sternberger Burg und Klein Raden. Wer eine noch größere Herausforderung sucht, sollte eine Tour auf der Ostsee und ihren Boddengewässern planen. Durch die Strömungen und Winde ist dies eine echte Herausforderung, welche aber durch unendliche Weiten, den salzigen Duft des Meeres und das Geschrei der Möwen belohnt wird.